Beiträge mit Tag: "Wien"

Heute Hauptbahnhof, morgen die ganze Welt…

„Es geht doch um die Sicherheit der Bevölkerung! Wir müssen uns schützen! Unser Land und unsere Kultur werden attackiert!“ Zitate wie diese vermutet man in düsteren Burschenschafterkellern, in Brandreden von HC Strache & Konsorten. Fakt ist, dass diese Rhetorik in der Mitte unserer Gesellschaft und Politik angekommen ist. Und aus…

Erster Klasse…

Ruhe. Breite Sitze. Ein Hauch eines Gefühls wie in der besseren Klasse der Titanic. Befremdlich. Ein eigenes kleines kleinbürgerliches Ökosystem scheint in dem kleinen Raum zu keimen. Ich, eine alte Dame, ein mit sich selbst sprechender und singender Herr, eine Frau mittleren Alters. 1x Erste Klasse nach Klagenfurt, bitte! (mehr …)

Nicht nur Flüchtlinge sind FPÖ Motor

In 3 Tagen schaut alles nach Wien. Wiener Landtags- und Gemeinderatswahlen. Überall liest man vom Duell. Und ja. Es ist ein Duell zwischen Häupl und Strache. Doch wieso? Kann man den Erfolg nur mit der Flüchtlingsfrage beantworten oder steckt mehr dahinter? Meine kleine Analyse. 1.143.045 Personen entscheiden am kommenden Sonntag…

Mit offenen Augen durch die Stadt.

Es ist schon eine Zeit lang her, dass ich mich zuletzt zu Fuß aufgemacht habe um die Gegend zu erkunden. Diesmal ging es durch den 14.  und Teile des 16. Bezirks. Eine Wanderung zwischen Lokalkolorit, Kultur und Natur. (mehr …)

Levante trifft Breitensee…

Dönerbuden und schnelle Imbissbuden gibt es wie Sand am Meer. Eine Art Luxusdönerladen gibt es selten. Das Restaurant „NAR“ in der Hütteldorfer Straße 102 würde ich als Dönerladen mit besonderem, fast luxuriösem Flair bezeichnen. Streng genommen müsste man sagen, dass es sich beim Restaurant NAR um kein türkisches Imbisslokal handelt.…

Blau-Weißer Wahn…

Brezen, Maß und Weißwurst. Ganz klare Sache. Das Oktoberfest. Heimat der zünftigen Kollektivvernichtung von Gerstensaft ist eigentlich München. „Leider“ schwappt die münchner Tradition in alle Richtungen, jenseits des Weißwurstäquators. Schauplatzwechsel. Wien. Eine urbane Stadt. Eine mannigfaltige, bunte Stadt die sich eigentlich besser als multinationales Ostblockpflaster, als die Bundeshauptstadt eines Alpenlandes…

Unwissenheit schütz vorm Schwarzfahren nicht…

Wieder ist es soweit. Ich muss mich über die Wiener Linien auslassen. Was wie eine Tirade gegen diesen Verkehrsbetrieb aussieht, ist diesmal eine beidseitige Schuldzuweisung. Diesmal und zum ersten Mal musste ich Strafe zahlen ohne direkt Schwarz gefahren zu sein. Vor zwei Wochen war die Schwester meiner Freundin zu Besuch…

Und jetzt sitz ich da…

Sonntagvormittag. Es ist der 3. August. Meine Ferienmonatskarte für Juli, der Wiener Linien, ist seit genau 11 Stunden und 15 Minuten nicht mehr gültig. Im Normalfall ist ganz klar was zu tun ist. Heute bin ich gestrandet. Wie immer, wenn ich mir mein Semesterticket oder eine Ferienmonatskarte kaufe, besuche ich…

Mein Jahr als Ottakringer…

Ottakring. XVI. Über die Grenzen Wiens für sein gutes Bier bekannt. Heimat des ältesten Heurigen der Hauptstadt. Multikulturelles Pflaster. Ottakring ist ein einmaliger Bezirk. Grund dieses Blogeintrages ist den 16. Wiener Gemeindebezirk in ein besseres Licht zu rücken. Zu viele Menschen schätzen diesen Bezirk falsch ein. Unzählige Nichtottakringer verteufeln und…