Das bin ich

dasbinich

Mein Name ist Sascha Andrej Kokot. Manch jemand würde mich zu der Sorte der nicht ganz alltäglichen Menschen zählen. Die Art von jungem Erwachsenen, welcher sich Gedanken macht. Gedanken über sich, das Leben und die Gesellschaft in der wir uns bewegen. Überlegungen und Spekulationen zu Politik und dem zusammenwirken verschiedenster Kräfte.

Mein hohes Interesse an Politik führte mich über Umwege zum Studium der Politikwissenschaft an die Universität Wien. Witziger weise bin ich kein Freund der Lektüre. Obwohl das PoWi Studium ziemlich leseintensiv ist.

Wien wurde mir zur neuen Heimat. Eine Stadt die mich so schnell nicht wieder los wird. Einmal den Duft der Großstadt eingesogen, fiel es mir nicht schwer ein mir mittlerweile fremd vorkommendes Kärnten zu verlassen. Dennoch kehre ich für ein paar Tage im Jahr gerne in meine alte Heimat zurück.

Meine alte Heimat hat mich und mein Werte- und Gedankenkonstrukt durchaus geprägt. Als Kärntner Slowene hatte man es in den südlichen Breiten Österreichs oft nicht leicht. Spürbar erlebte ich das Gerangel alter Geister. Lauschte den Geschichten meiner ausgesiedelten Großväter.

All dies macht mich zu dem Menschen der hier auf diesem Fleck 2.0 seiner Lust zu schreiben nachgeht.